Georgien Nachrichten
Dezember 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Georgien ist kein kriminelles Land!
Wie ein Lauffeuer verbreiten sich seit einigen Tagen die Nachrichten über Georgien in der deutschen Presse, dass einzelne Fraktionsvertreter im Bundestag, sowie einige deutsche Innenpolitikexperten wie Armin Schuster vor der Visa-Freiheit für Georgien warnen. Der Grund sei die deutlich angestiegene Kriminalität seitens der georgischen Staatsbürger und Missbrauch des Asylrechts, dergestalt dass der Zeitraum für die Bearbeitung der Asylanträge häufig für organisierte Verbrechen genutzt wird. Überschriften wie „Visa-Freiheit: Regierung fürchtet georgische Diebesbanden“ (DIE WELT) oder „Zu kriminell | Union lehnt Visa-Freiheit für Georgier ab“ (BILD) werden in den sozialen Netzwerken im Sekundentakt geteilt.
Die Niederrheingruppe und was sie mit Georgien zu tun hat
Vor wenigen Wochen ist die Niederrheingruppe erschienen, der jüngste Kriminalroman von Thomas Berscheid, der jahrelang die Nachrichten auf dieser Webseite geschrieben hat. Die Niederrheingruppe spielt fast ausschließlich im Kreis Viersen und hat einen kleinen Abstecher nach Köln. In Georgien spielt die Handlung nicht. Und dennoch sind viele Erfahrungen aus dem Nachrichten über Georgien der letzten Jahre in diesen Kriminalroman mit eingeflossen.
Iwanischwili reist nach Brüssel
Der georgische Premierminister Bidsina Iwanischwili ist zu einem Besuch nach Brüssel gereist. Dies ist sein erster Auslandsbesuch nach dem Machtwechsel durch demokratische Wahlen in Georgien.
Metro soll auch bestreikt werden
Die Gewerkschaft der Beschäftigten der Metro in Tbilissi hat angekündigt, in den Streik treten zu wollen. Damit wollen die Beschäftigten der Metro den Streik der Busfahrer unterstützen. Diese waren Mitte der Woche in den Streik getreten. Sie verlangen u. a. eine Gehaltserhöhung und bessere Arbeitsbedingungen. Ein Treffen mit Verantwortlichen der Verkehrsbetriebe und der Stadtverwaltung am Sonntag war ergebnislos verlaufen, die Fahrer verlangen den Rücktritt der beiden verantwortlichen Personen.
Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen
Die Organisation Einheit für Rechte in Georgien hat mit der Sammlung von Unterschriften für einen Rücktritt des Präsidenten Saakaschwili begonnen. Dies teilte die georgische Nachrichtenagentur Interpressnews mit.
Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben
Der Leiter des georgischen Generalstabs, Giorgi Kalandadse, und der Kommandant der vierten Brigade der Streitkräfte, Surab Schamatawa, sind ihrer Ämter enthoben worden. Eine entsprechende Entscheidung fällte der Gerichtshof in Tbilissi auf Antrag der Generalstaatsanwaltschaft am Sonntag.
Sturua bringt den Recken im Tigerfell auf die Bühne
Der Held in Aktion (Quelle: )
Der Regisseur des Rustaweli Theaters Robert Sturua hat sich entschieden, das Meisterwerk des 12. Jahrhunderts "Der Recke im Tigerfell" von Schota Rustaweli auf die Bühne zu bringen. "Ich möchte etwas Geheimnisvolles aufführen, was ich noch nicht geschafft habe". Trotz vieler Bemühungen wurde dieses Stück noch nie auf die Bühne gebracht.

Robert Sturua plant die Premiere für den Sommer beim Königlichen Theater. Im Rustaweli Theater werden Renovierungsarbeiten durchgeführt. Wer bei der Inszenierung mitmacht, ist einiges klar. Die Musik wird Gia Kantscheli komponieren, unzertrennlicher Freund von Sturua. Das Maler Bühnenbild gestaltet Mirian Schwelidse. "Als ich Kantscheli anrief und von meiner Idee erzählte, "Der Recke im Tigerfell" inszenieren zu wollen, war er begeistert. Beim nächsten Anruf hatte er einige Ideen".

Im November 2002 war das Rustaweli Theater auf Tournee in St. Petersburg. An einem Abend saßen Schriftsteller, Historiker und einige Persönlichkeiten zusammen. Da war auch die russische Übersetzerin Sokolova. Sie hat bereits einige Literaturstücke ins Russische übertragen, wie zum Beispiel Gedichte von Otar Tschiladse und Tizian Tabidse. Sie erzählte Robert Sturua, sie plane die Übersetzung von "Der Recke im Tigerfell", allerdings in Prosa. Eine Nachdichtung hielt sie für unmöglich. Sie habe ihn auf die Idee gebracht, das Poem zu inszenieren.

Wie Sturua im Interview mit der Zeitung Georgia Today sagte, stelle die Erzählweise des Stückes ein Problem für die Umsetzung als Theaterstück dar. Der "Recke im Tigerfell" ist in der Form einer arabischen Erzählung niedergeschrieben, in der sich der Text mehrfach direkt an den Leser wendet. Dies durchbreche die im Theater übliche Erzählform.

Obwohl die Helden der Erzählung Araber, Inder oder Perser sind, haben sie gleichen Charakter wie Georgier. Rustaweli erschaffe in seinem Werk eine eigene georgische Aura und entfernt sich von den realen historischen Figuren. Nach seiner Meinung hat sich der Charakter georgischer Männer nicht geändert und haben die Menschen dieselben Empfindungen wie vor acht Jahrhunderten.

Die Sprache des Werkes hat sich in diesem Zeitraum allerdings verändert. Viele Wörter haben heute eine andere Bedeutung, und viele Menschen haben seit ihrer Schulzeit den "Recken im Tigerfell" nicht mehr gelesen. Ihnen entgehe die wahre Bedeutung und der Inhalt des Werkes. "Ich denke, wir sollten uns diese perfekte und einmalige Chance entgehen lassen, dieses Poem einem internationalem Publikum näher zu bringen".

Ärger sieht Sturua trotzdem schon wegen seines Vorhabens auf sich zukommen. Viele sogenannte Patrioten hätten sich bereits gegen die Idee gewandt, das Werk auf die Bühne zu bringen. Und viele machen einen Skandal daraus, sich gegen Menschen zu wenden, von denen sie meinen, daß sie das patriotische Erbe Georgiens angreifen. "Ich möchte die Georgier daran erinnern, was sie vergessen haben", fügte der Regisseur hinzu.

Quelle: Georgia Today, 22.01.2003
Innenpolitik
Außenpolitik
Panorama
Kultur
Medien
Meinung
Presseschau
Wirtschaft
Ermächtigte Übersetzerin für die georgische Sprache
Allgemein beeidigte Dolmetscherin für die georgische Sprache des Landes NRW
Georgische Übersetzungen und Georgisch Dolmetschen bei Georgisch.com - Irma Berscheid-Kimeridze
Georgische Übersetzungen und Georgisch Dolmetschen bei Georgisch.com - Irma Berscheid-Kimeridze