Georgien Nachrichten
November 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 
 
 
Georgien ist kein kriminelles Land!
Wie ein Lauffeuer verbreiten sich seit einigen Tagen die Nachrichten über Georgien in der deutschen Presse, dass einzelne Fraktionsvertreter im Bundestag, sowie einige deutsche Innenpolitikexperten wie Armin Schuster vor der Visa-Freiheit für Georgien warnen. Der Grund sei die deutlich angestiegene Kriminalität seitens der georgischen Staatsbürger und Missbrauch des Asylrechts, dergestalt dass der Zeitraum für die Bearbeitung der Asylanträge häufig für organisierte Verbrechen genutzt wird. Überschriften wie „Visa-Freiheit: Regierung fürchtet georgische Diebesbanden“ (DIE WELT) oder „Zu kriminell | Union lehnt Visa-Freiheit für Georgier ab“ (BILD) werden in den sozialen Netzwerken im Sekundentakt geteilt.
Die Niederrheingruppe und was sie mit Georgien zu tun hat
Vor wenigen Wochen ist die Niederrheingruppe erschienen, der jüngste Kriminalroman von Thomas Berscheid, der jahrelang die Nachrichten auf dieser Webseite geschrieben hat. Die Niederrheingruppe spielt fast ausschließlich im Kreis Viersen und hat einen kleinen Abstecher nach Köln. In Georgien spielt die Handlung nicht. Und dennoch sind viele Erfahrungen aus dem Nachrichten über Georgien der letzten Jahre in diesen Kriminalroman mit eingeflossen.
Iwanischwili reist nach Brüssel
Der georgische Premierminister Bidsina Iwanischwili ist zu einem Besuch nach Brüssel gereist. Dies ist sein erster Auslandsbesuch nach dem Machtwechsel durch demokratische Wahlen in Georgien.
Metro soll auch bestreikt werden
Die Gewerkschaft der Beschäftigten der Metro in Tbilissi hat angekündigt, in den Streik treten zu wollen. Damit wollen die Beschäftigten der Metro den Streik der Busfahrer unterstützen. Diese waren Mitte der Woche in den Streik getreten. Sie verlangen u. a. eine Gehaltserhöhung und bessere Arbeitsbedingungen. Ein Treffen mit Verantwortlichen der Verkehrsbetriebe und der Stadtverwaltung am Sonntag war ergebnislos verlaufen, die Fahrer verlangen den Rücktritt der beiden verantwortlichen Personen.
Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen
Die Organisation Einheit für Rechte in Georgien hat mit der Sammlung von Unterschriften für einen Rücktritt des Präsidenten Saakaschwili begonnen. Dies teilte die georgische Nachrichtenagentur Interpressnews mit.
Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben
Der Leiter des georgischen Generalstabs, Giorgi Kalandadse, und der Kommandant der vierten Brigade der Streitkräfte, Surab Schamatawa, sind ihrer Ämter enthoben worden. Eine entsprechende Entscheidung fällte der Gerichtshof in Tbilissi auf Antrag der Generalstaatsanwaltschaft am Sonntag.
Georgien, Krieg, Romane, Kate Bush, kaukasischer Ochsenfrosch: Ein Jahr geht zu Ende
Mit dem Jahr 2008 geht ein Jahr zu Ende, in dem es für Georgien nicht besonders gut aussah. Das wichtigste Ereignis war dabei sicherlich der Krieg zwischen Georgien und Russland im August 2008.

Ich möchte an dieser Stelle auf die Schuldzuweisungen an beide beteiligten Seiten verzichten. Dieser Artikel soll einen Überblick über Arbeit hinter den Nachrichten und einige Hintergründe geben. Und zudem einige Vorsätze für das Jahr 2009 schildern, die mit Georgien zu tun haben.

Seit Ausbruch des Krieges in den späten Abendstunden des 7. August haben wir hasserfüllte Drohungen per Mail und, seltener, auch per Telefon bekommen. Einige aktuelle davon haben wir anonymisiert in dieser Rubrik eingestellt. Damit Sie einen Eindruck davon bekommen, welche Mails unsere russischen „Freunde“ uns schicken. Schließlich werden wir in unserem Forum ja oft genug als Lügner und von Russland bezahlte Feinde Georgiens beschimpft.

Es gibt aber auch andere Reaktionen. In den acht Jahren, die wir nun Nachrichten aus Georgien bringen, haben wir uns oft gefragt, ob wir diese Seite nicht einstellen sollen. Die Ereignisse des August 2008 haben uns klar gemacht, dass dies nicht nur unsere Sache ist. Wir haben Mails bekommen, die uns deutlich gemacht haben, dass die Georgien Nachrichten für viele Menschen zu einer wichtigen Informationsquelle geworden sind.

An dieser Stelle möchte ich all jenen meinen Dank aussprechen, die uns in den letzten Tagen geschrieben und sich für die Arbeit, die wir jeden Tag machen, bedankt haben. Ich schaffe es seit August nicht mehr, meine tägliche Korrespondenz zu erledigen. Daher hiermit mein Dank an Euch!

Nun, der Jahreswechsel ist auch ein Anlass, gute Vorsätze für das kommende Jahr zu fassen. Und vielleicht haben Sie sich gefragt, warum da oben ein Video mit einem Lied von Kate Bush zu sehen ist. Wenn Sie es angeklickt haben, dann werden Sie Tsintskaro gehört haben. Und zwar nicht die Fassung von Hamlet Gonaschwili, sondern die eines britischen Chors.

Dieses Lied spielt eine wichtige Rolle in dem Roman, den ich im kommenden Jahr schreiben werde. Darin geht es um eine deutsch-georgische Liebesgeschichte und um zwei Menschen aus diesen Ländern, die nach den Wurzeln ihrer Familie suchen. Eine Geschichte, in der die Lebensgeschichte des Großvaters meiner Frau, Dimitri Kimeridze, einfließen wird. Und bei diesem Lied merken zwei Menschen, dass sie miteinander verbunden sind.

Aber vielleicht findet sich ja vorher noch ein Verleger für die Geschichte des alten Mannes, der nach 50 Jahren sein Kriegstrauma aus der Ukraine aufarbeitet. Diese Geschichte wurde ja bereits in Georgien veröffentlicht.

Oder es wird sich ein Verleger finden für den eiskalten Krimi um den kaukasischen Ochsenfrosch. Der aus Georgien an den Niederrhein kam und vom russischen Marder fast ausgerottet wurde.

Allen unseren Lesern möchte ich einen guten Rutsch und ein frohes neues Jahr wünschen!

Gilocavt axal cels!

Thomas Berscheid

Quelle: IBK / Thomas Berscheid, 31.12.2008
Innenpolitik
Außenpolitik
Panorama
Kultur
Medien
Meinung
Presseschau
Wirtschaft
Ermächtigte Übersetzerin für die georgische Sprache
Allgemein beeidigte Dolmetscherin für die georgische Sprache des Landes NRW
Georgische Übersetzungen und Georgisch Dolmetschen bei Georgisch.com - Irma Berscheid-Kimeridze
Georgische Übersetzungen und Georgisch Dolmetschen bei Georgisch.com - Irma Berscheid-Kimeridze