Georgien Nachrichten
Oktober 2018
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 
 

Nationale Bewegung geht mit Gewalt gegen Iwanischwili vor

[27.09.2012] Die Aktivisten der Nationalen Bewegung haben Bidsina Iwanischwili, dem Chef des Oppositionsbündnisses „Georgischer Traum“, am Mittwoch einen gewaltsamen Empfang geboten. Sie haben einen „Korridor der Schande“ errichtet – eine Idee der Opposition in Georgien aus dem Jahr 2008, die dann von der Polizei zur gewaltsamen Misshandlung von Gefangenen und Festgenommenen genutzt wurde.
» zur ganzen Nachricht

Störer der Nationalen Bewegung bei Kundgebungen von Georgischer Traum

[26.09.2012] Die Termine von Bidsina Iwanischwili in den ländlichen Regionen Georgiens werden stets von einem Trupp Störer der Regierung Saakaschwili begleitet, die mit lautem Geschrei die Kundgebungen des Oppositonsbündnisses „Georgischer Traum“ stören. Dabei rufen die Unterstützer der Nationalen Bewegung „Mischa ist stark.“
» zur ganzen Nachricht

Sportler gegen Gewalt und Missbrauch von Häftlingen

[26.09.2012] Eine Gruppe von Sportlern hat am Mittwoch in der Innenstadt von Tbilisi gegen Folter und den Missbrauch von Häftlingen demonstriert. Die Sportler versammelten sich vor dem Ministerium für Jugend und Sport sowie vor mehreren Verbänden.
» zur ganzen Nachricht

Anhänger von Nationaler Bewegung greifen Georgischer Traum an

[26.09.2012] Mehrere Aktivisten der Nationalen Bewegung haben sich am Mittwoch gewalttätige Auseinandersetzungen mit Anhängern mit dem Oppositionsbündnis Georgischer Traum geliefert. Dabei gab es eine Verletzte, die ins Krankenhaus gebracht werden musste. Zudem wurden weitere Menschen verletzt.
» zur ganzen Nachricht

Geistliche in Georgien demonstrieren gegen Folter und Gewalt

[26.09.2012] Am Dienstag Abend haben erneut Hunderte Menschen gegen Folter und Gewalt in Georgien demonstriert. Eine Demonstration bestand dabei aus mehreren Hundert Geistlichen und Studierenden der Geistlichen Akademie. Diese Kundgebung wurde von der Jugendbewegung „Davitiani“ organisiert.
» zur ganzen Nachricht

Verhaftungswelle unter Oppositionellen in Georgien scheint politisch motiviert

[26.09.2012] Die Verhaftungswelle mit mehr als 20 Festgenommenen, vor allem aus den Reihen des Oppositionsbündnisses „Georgischer Traum“, und deren Verurteilung zu Verwaltungsstrafen hat die Besorgnis mehrerer Beobachter erzeugt. Es dränge sich der Verdacht auf, dass diese Festnahmen politisch motiviert seien.
» zur ganzen Nachricht

Regierung Saakaschwili setzt auf Karte Gewalt und Unruhen

[25.09.2012] Die Regierung Saakaschwili setzt nach Berichten georgischer Medien ihren Feldzug gegen nicht regierungstreue Parteien mit Hilfe aus dem Ausland weiter fort. Am Montag waren Befürchtungen aus den Reihen der Opposition in Georgien laut geworden, dass die Regierung Saakaschwili vor den Wahlen am 1. Oktober Unruhen provozieren werde, um die eigentlich für dieses Datum geplanten Wahlen, bei denen ihnen trotz Wahlfälschung ein Machtverlust drohen könnte, ausfallen zu lassen. Entsprechende Äußerungen von Vertretern der Regierung Saakaschwili am Montag nähren diese Befürchtungen. Auch eine weitere Ministerin der Regierung Saakaschwili gießt nun weiter Öl ins Feuer.
» zur ganzen Nachricht

Flammt Gewalt gegen Häftlinge in Georgien nach dem 1. Oktober wieder auf?

[25.09.2012] Der frühere georgische Ombudsmann und jetzige Minister für Strafvollzug in Georgien, Giorgi Tugischi. hat die Einsetzung einer unabhängigen Arbeitsgruppe angekündigt, die die Vorwürfe der Folter in den Gefängnissen in Georgien untersuchen soll. Niemand solle ohne Strafe bleiben, kündigte Tuguschi an.
» zur ganzen Nachricht

Ausnahmezustand in Georgien? Polizei geht mit Schlagstöcken in Stellung

[24.09.2012] In der letzten Woche war diese Vermutung schon durch die nicht regierungstreuen georgischen Medien gegangen, nun brachten sie Demonstranten wieder an die Öffentlichkeit: Es gibt die Vermutung, dass die Regierung Saakaschwili die Ausrufung des Notstands vorbereitet. Dies berichteten die Organisatoren einer Kundgebung vor der Philharmonie in Tbilisi.
» zur ganzen Nachricht

Demonstration in Tbilisi: Ich liebe die Polizei mit eigenem Blut geschrieben

[24.09.2012] Die Demonstrationen gegen die Regierung Saakaschwili in Georgien haben sich auch eine Woche vor den Parlamentswahlen fortgesetzt. Eine Gruppe von Studenten ist am Montag zum Verteidigungsministerium gezogen. Dadurch kam der Verkehr auf der Melikischwili Avenue zum erliegen, meldete die georgische Nachrichtenagentur Interpressnews.
» zur ganzen Nachricht
Vorherige 10 Nächste 10
Innenpolitik
Außenpolitik
Panorama
Kultur
Medien
Meinung
Presseschau
Wirtschaft
Ermächtigte Übersetzerin für die georgische Sprache
Allgemein beeidigte Dolmetscherin für die georgische Sprache des Landes NRW
Georgische Übersetzungen und Georgisch Dolmetschen bei Georgisch.com - Irma Berscheid-Kimeridze
Georgische Übersetzungen und Georgisch Dolmetschen bei Georgisch.com - Irma Berscheid-Kimeridze