Georgien Nachrichten
August 2018
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 

Weitere Mitglieder von Georgischer Traum in Haft

[24.09.2012] Die Welle von Verhaftungen der Polizei der Regierung Saakaschwili gegen Mitglieder des Oppositionsbündnisses „Georgischer Traum“ rollt ungebremst weiter. Nachdem am Wochenende bereits rund 10 nicht regierungstreue Menschen in Georgien unter zum Teil von der Polizei gefälschten Vorwänden festgenommen worden waren, sind nun erneut drei Mitglieder von Georgischer Traum festgenommen worden.
» zur ganzen Nachricht

Polizisten reißen Wahlplakate ab und nehmen Mitglied von Georgischer Traum fest

[24.09.2012] Otar Balantschiwadse, Mitglied der Jugendorganisation des Oppositionsbündnisses „Georgischer Traum“, ist in der Nacht zu Montag von Polizisten der Regierung Saakaschwili festgenommen worden. Er hatte versucht, die Polizisten der Regierung Saakaschwili, Wahlplakate des Bündnisses abzureißen.
» zur ganzen Nachricht

Bakuridse: Unmenschliche Behandlung von Häftlingen in Batumi geht weiter

[24.09.2012] Trotz der Empörung westeuropäischer Politiker nach der Veröffentlichung eines Foltervideos aus Georgien geht die Gewalt in den Gefängnissen der Regierung Saakaschwili ungehindert weiter. Um dies öffentlich zu machen, forderte der Vorsitzende Ausschusses zum Schutz der Menschenrechte in Georgien, der Christdemokrat Tamas Bakuridse, dass in Journalisten in das Gefängnis Nr. 3 in Batumi gelassen werden sollten.
» zur ganzen Nachricht

Georgischer Traum: Welle von Festnahmen rollt durch Georgien

[23.09.2012] Von den Reaktionen westlicher Politiker nach der Veröffentlichung eines Foltervideos unbeeindruckt setzt die Regierung Saakaschwili ihre Welle des Repressionen gegen nicht regierungstreue Menschen in Georgien weiter fort. Mehrere Mitglieder des Oppositionsbündnisses „Georgischer Traum“ in der Region Kaspi sind am Samstag festgenommen worden, wie die Partei mitteilte.
» zur ganzen Nachricht

Iwanischwili: Saakaschwili hat Folter und Vergewaltigung von Männern gebracht

[23.09.2012] Micheil Saakaschwili hat Folter und Vergewaltigung georgischer Männer ins Land gebracht. Dies sagte der mehrfache Milliardär und Führer des Oppositionsbündnisses „Georgischer Traum“, Bidsina Iwanischwili, bei einer Kundgebung in Sugdidi, in der Nähe der Verwaltungsgrenze zur abtrünnigen Teilrepublik Abchasien in Georgien.
» zur ganzen Nachricht

Saakaschwili: Gewalt in Gefängnissen ohne Folgen für Minister

[22.09.2012] Der georgische Präsident Saakaschwili, nach dem am Dienstag veröffentlichten Foltervideo in den internationalen Medien negativ in die Schlagzeilen geraten, hat bei einer Rede die seit Jahren dokumentierte Gewalt in den während seiner Amtszeit gebauten Gefängnissen relativiert. Saakaschwili sagte bei einer Rede in Batumi, dass passiere einmal alle vier Tage in den USA und westlichen Staaten.
» zur ganzen Nachricht

Letzter Ratschlag: Rücktritt

[22.09.2012] Bidsina Iwanischwili, Führer des Oppositionsbündnisses „Georgischer Traum“, hat den georgischen Präsidenten Saakaschwili zum Rücktritt aufgefordert. Dies würde der gesamten Gesellschaft in Georgien helfen, nach dem Skandal um die Folter von Gefangenen das Gesicht zu wahren.
» zur ganzen Nachricht

Demonstration vor Philharmonie in Tbilisi

[21.09.2012] Vor der Philharmonie in Tbilisi haben sich am Freitag Abend mehrere Hundert vor allem junge Menschen versammelt, um gegen die Regierung Saakaschwili zu demonstrieren. Sie durchbrachen eine Absperrung der Polizei der Regierung Saakaschwili, deren Beamte in großer Mannschaftsstärke vor Ort aufgefahren wurde, wie die georgische Nachrichtenagentur Interpressnews berichtete.
» zur ganzen Nachricht

Alasania fordert Ermittlungen gegen Minister und Präsident in Georgien

[21.09.2012] Der Parteiführer des Oppositionsbündnisses „Georgischer Traum“, der frühere Botschafter Georgien bei der UN Irakli Alasania, hat Ermittlungen der Polizei gegen den gestern zurückgetretenen Innenminister Batscho Achalaia gefordert. Allein dessen Rücktritt sei nicht ausreichend, so Alasania.
» zur ganzen Nachricht

Journalisten in Gefängnis: Gewalt soll nach Wahlen weitergehen

[21.09.2012] Der frühere georgische Ombudsmann und jetzige Minister für Strafvollzug in Georgien, Giorgi Tugushi, hat am Freitag Journalisten in das Gefängnis in Gldani im Nordwesten von Tbilisi gelassen. Dort war im Haus Nr. 8 das Foltervideo gedreht worden, dass die Regierung Saakaschwili in den vergangenen Tagen in die internationalen Schlagzeilen gebracht hatte.
» zur ganzen Nachricht
Vorherige 10 Nächste 10
Innenpolitik
Außenpolitik
Panorama
Kultur
Medien
Meinung
Presseschau
Wirtschaft
Ermächtigte Übersetzerin für die georgische Sprache
Allgemein beeidigte Dolmetscherin für die georgische Sprache des Landes NRW
Georgische Übersetzungen und Georgisch Dolmetschen bei Georgisch.com - Irma Berscheid-Kimeridze
Georgische Übersetzungen und Georgisch Dolmetschen bei Georgisch.com - Irma Berscheid-Kimeridze