Georgien Nachrichten
November 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 
 
 

Neuer Nutzer von Fernsehturm in Tbilisi steht Nationaler Bewegung nahe

[03.08.2011] Am Dienstag sind die Nutzungsrechte für den Fernsehturm in Tbilisi an ein Unternehmen verkauft worden. Das Golden Com genannte Unternehmen wurde erst eine Woche vor der Auktion gegründet und steht der Nationalen Bewegung nahe. Die in den letzten Tagen aktivste Gegnerin des Verkaufs der Rechte, die Direktorin von Kavkasia TV Nino Dshangiraschwili, bezeichnete das Vorgehen als einen deutlichen Fall von Korruption in Georgien.
» zur ganzen Nachricht

Dshangiraschwili: Verkauf von Nutzungsrechten für Fernsehturm klarer Fall staatlicher Korruption

[02.08.2011] Nino Dshangiraschwili, Direktorin beim Fernsehsender Kawkasia TV, will den Versuch wagen, gegen die Vergabe der Nutzungsrechte des Fernsehturms in Tbilisi durch die Regierung Saakaschwili gerichtlich vorzugehen. Dies erklärte sie bei einer Sitzung der Fraktion „Einheit für Gerechtigkeit“. Die Fraktion hatte am Montag die zuständige Ministerin der Regierung Saakaschwili, Kobalia, zu einer Fragestunde zur der Auktion geladen, die Ministerin zog es jedoch vor, nicht zu erscheinen und von ihren Untergebenen verbreiten zu lassen, dass sie im Ausland sei, was von dem Vorsitzenden der Fraktion damit gekontert wurde, dass sie in Batumi sei, also nicht im Ausland.
» zur ganzen Nachricht

Keine Angaben zu Käufer: Nutzung von Fernsehturm in Tbilisi verkauft

[01.08.2011] Die Nutzung des Fernsehturms in Tbilisi ist vom für Wirtschaft zuständigen Ministerium der Regierung Saakaschwili an ein Unternehmen verkauft worden. Während die zuständige Ministerin, Kobalia, vor wenigen Tagen versprach, dass der Verkauf der Rechte „transparent“ verlaufen würde, verweigerte ihre Behörde am Montag nach dem Ende der Auktion die Auskunft darüber, um wen es sich bei dem Käufer handle.
» zur ganzen Nachricht

Betrieb von Fernsehturm in Tbilisi soll verkauft werden

[29.07.2011] Der Betrieb der Sendeanlagen des Fernsehturms in Tbilisi soll an einen privaten Anbieter verkauft werden. Diese Pläne der Behörden in Georgien stoßen bei mehreren Politikern der Opposition in Georgien auf Sorge. Sie befürchten eine mangelnde Transparenz bei der Vergabe und dem Betrieb der Sendeanlagen.
» zur ganzen Nachricht

Heroin zugesteckt: Herausgeber von Zeitschrift in Georgien droht 14 Jahre Haft

[28.07.2011] Der Herausgeber und Eigentümer der Zeitschrift Ai Ia, Surab Chuzischwili, ist am 21. Juli von Sondereinheiten der Polizei der Regierung Saakaschwili festgenommen worden. Die Polizisten der Regierung Saakaschwili holten Chuzischwili aus einem Taxi, warfen ihn auf den Boden, fesselten ihn mit Handschellen und steckten ihm dann einen Beutel mit Heroin zu, um einen Vorwand für die Festnahme und Verurteilung zu schaffen. Wegen dieses zugesteckten Heroins wurden gegen ihn Untersuchungshaft verhängt. Das bereits vielfach erfolgreich durchgeführte Vorgehen der Regierung Saakaschwili gegen nicht regierungstreue Menschen ermöglicht es nun, Chuzischwili für einen Zeitraum von bis zu 14 Jahren ins Gefängnis wegzusperren.
» zur ganzen Nachricht

Journalisten waren Angestellte / keine Angestellten des georgischen Innenministeriums

[12.07.2011] Die Regierung Saakaschwili verbreitet auch fünf Tage nach der Festnahme mehrerer Bildreporter die Darstellung, dass die Festnahme der Journalisten angeblich kein Schlag gegen die Pressefreiheit sei. Zudem hat die Regierung Saakaschwili ihre Meinung geändert und bezeichnet mehrere der Bildreporter, die nach Auskunft des Innenministeriums von vergangener Woche keine Mitarbeiter der Regierung waren, nun doch Mitarbeiter der Regierung seien.
» zur ganzen Nachricht

Bildreporter in Georgien wurde nach Festnahme geschlagen

[12.07.2011] Surab Kurtsikidse, einer der Bildreporter, die am vergangenen Donnerstag von Polizisten der Regierung Saakaschwili festgenommen worden sind, ist in der Haft geschlagen worden. Dies teilte seine Rechtsanwältin Nino Andriaschwili am Montag mit.
» zur ganzen Nachricht

Journalisten in Georgien demonstrieren gegen Festnahmen von Bildreportern

[11.07.2011] Nicht nur in Tbilisi, auch in Osurgeti im Westen Georgiens haben Journalisten gegen die Festnahme dreier Bildreporter durch die Polizei der Regierung Saakaschwili demonstriert. Sie hielten Transparente mit Aufschriften wie „Ich bin ein Fotograph“ und „Hört auf, Spione in den Medien zu suchen“ hoch. Der Protest dauerte 30 Minuten.
» zur ganzen Nachricht

Journalisten demonstrieren vor Innenministerium in Georgien

[11.07.2011] Mehrere Journalisten haben vor dem Innenministerium der Regierung Saakaschwili in Georgien eine Menschenkette gebildet. Sie verlangen ein Treffen mit Innenminister Merabischwili.
» zur ganzen Nachricht

Abdaladse will Leben für Wahrheit und Meinungsfreiheit in Georgien geben

[11.07.2011] Gia Abdaladse, einer der Bildreporter, die am vergangenen Donnerstag von der Polizei der Regierung Saakaschwili festgenommen worden waren und die von der Justiz der Regierung Saakaschwili in Untersuchungshaft gesteckt worden sind, hat sich in einer Stellungnahme an Präsident Saakaschwili persönlich gewandt. Die Alia Media Holding hat diese Nachricht veröffentlicht, wiedergegeben wurde sie von der georgischen Nachrichtenagentur Interpressnews.
» zur ganzen Nachricht
Vorherige 10 Nächste 10
Innenpolitik
Außenpolitik
Panorama
Kultur
Medien
Meinung
Presseschau
Wirtschaft
Ermächtigte Übersetzerin für die georgische Sprache
Allgemein beeidigte Dolmetscherin für die georgische Sprache des Landes NRW
Georgische Übersetzungen und Georgisch Dolmetschen bei Georgisch.com - Irma Berscheid-Kimeridze
Georgische Übersetzungen und Georgisch Dolmetschen bei Georgisch.com - Irma Berscheid-Kimeridze