Georgien Nachrichten
November 2018
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 
 

Einbruch in Redaktion von Guria News: Täter ungestört von Polizei in Nachbarschaft

[12.11.2010] Am 28. Oktober hat es einen Einbruch in die Redaktion der Zeitung Guria News gegeben. Beim Betreten der Redaktion fanden die Journalisten der Zeitung ein Fenster vor, das mit Steinen eingeworfen worden war. Obwohl es einen Wachdienst gibt und obwohl es eine Wache der Polizei der Regierung Saakaschwili in unmittelbarer Nachbarschaft gibt, konnten die Täter nicht nur vollkommen ungestört von den Sicherheitskräften agieren. Die Polizisten brauchten auch rund eine halbe Stunde für den kurzen Weg zu der Zeitung, berichtete das Zentrum für Menschenrechte am Donnerstag auf seiner Webseite.
» zur ganzen Nachricht

Regierungstreuer Sender in Georgien verbreitet Geschichte über angebliche russische Spione

[06.11.2010] Der unter Kontrolle der Regierung Saakaschwili stehende georgische Privatsender Rustawi 2 hat an Freitag eine Sendung ausgestrahlt, in dem Menschen vorgeführt wurden, die von der Regierung Saakaschwili als angebliche „russische Spione“ bezeichnet wurden. Die offiziellen Nachrichten der Regierung Saakaschwili zur Festnahme der angeblichen „russischen Spione“ wurden genau an dem Tag öffentlich gemacht, als in Russland der Tag zur Feier der Geheimdienste begangen wurde, wie deutsche Medien berichteten. Entsprechend wütend waren die Reaktionen aus Russland auf den Vorwurf, es gebe angebliche „russische Spione“ in Georgien.
» zur ganzen Nachricht

Neue gewaltsame Übergriffe gegen Mitarbeiter von nicht regierungstreuem Sender in Georgien

[03.11.2010] Temur Doliaschwili, Mitarbeiter des nicht regierungstreuen Senders Maestro in Georgien, ist von Ubekannten angegriffen und schwer verletzt worden. Doliaschwili wurde mit einem Gegenstand auf den Kopf geschlagen. Er wurde bewusstlos und musste ins Krankenhaus eingeliefert werden. Sein Zustand gilt als stabil.
» zur ganzen Nachricht

Bekauri: Regierung Saakaschwili weiß genau, wem Imedi und Rustawi 2 gehören

[27.10.2010] Kacha Bekauri, Direktor des nicht unter Zensur der Regierung Saakaschwili stehenden Fernsehsenders Maestro TV, hat zu dem Versprechen des Parlamentspräsidenten Bakradse Stellung genommen, dass man sich um Transparenz bei der Eigentümerschaft der wichtigsten Fernsehsender in Georgien kümmern wolle. Bekauri sagte dazu, die Regierung Saakaschwili wisse sehr genau, wem diese Sender gehören. Die versuche die Bevölkerung in Georgien zu betrügen, so Bekauri an Dienstag.
» zur ganzen Nachricht

Bakradse verspricht Transparenz zu unbekannten Eignern von Sendern in Georgien

[27.10.2010] Die georgische Regierung will sich darum bemühen, transparent zu machen, wer die Eigentümer wichtiger Sender in Georgien sind. Dies teilte der georgische Parlamentspräsident Bakradse am Dienstag mit. Dazu versprach Bakradse Regelungen.
» zur ganzen Nachricht

Saakaschwili dankt Clinton – Direktor von Sender festgenommen und im Eilverfahren abgeurteilt

[07.10.2010] Der georgische Präsident Saakaschwili hat US-Außenministerin Hillary Clinton am Donnerstag für ihre Unterstützung gedankt. Zeitgleich mit den Äußerungen des Saakaschwili wurde der Direktor eines Fernsehsenders, der nicht unter Zensur der Regierung Saakaschwili steht, unter einem Vorwand verhaftet und im Eilverfahren zu einer Strafe verurteilt.
» zur ganzen Nachricht

Nicht regierungstreue Sender in Georgien aus Kabelnetz verbannt

[30.09.2010] Der Kabelnetzbetreiber Telavi Cable TV hat die beiden nicht von der Regierung Saakaschwili kontrollierten Fernsehsender Maestro und Kavkasia aus seinem Netz verbannt. Als Grund meinte das Unternehmen, es gebe „technische Fehler“ und man wolle die Bevölkerung vor „Produktionen minderer Qualität“ schützen.
» zur ganzen Nachricht

Journalistin nach gefälschter Sendung auf Imedi entlassen

[23.09.2010] Die Journalistin Natia Koberidse ist von ihrem bisherigen Arbeitgeber, dem von der Regierung Saakaschwili kontrollierten Fernsehsender Imedi TV, entlassen worden. Die Entlassungen geschah ohne Angabe von Gründen.
» zur ganzen Nachricht

Nach Auseinandersetzung über Mutterflüche: 4 Jahre und 6 Monate Haft

[13.08.2010] Nach einer Auseinandersetzung um ein Buch mit üblen Mutterflüchen bei einer Sendung des Fernsehsenders Kaukasus TV sind alle 8 Angeklagten zu 4 Jahren und 6 Monaten Haft verurteilt worden. Das Gericht war der Meinung, die Angeklagten hätten Journalisten bei ihrer Arbeit behindert.
» zur ganzen Nachricht

Von Rustawi 2 zu Presseabteilung von Saakaschwili

[05.08.2010] Eine Mitarbeiterin des unter Kontrolle der Regierung Saakaschwili stehenden Fernsehsenders Rustawi 2, Natia Bandseladse, wechselt erneut in die Presseabteilung von Saakaschwili. Sie wird diese leiten.
» zur ganzen Nachricht
Vorherige 10 Nächste 10
Innenpolitik
Außenpolitik
Panorama
Kultur
Medien
Meinung
Presseschau
Wirtschaft
Ermächtigte Übersetzerin für die georgische Sprache
Allgemein beeidigte Dolmetscherin für die georgische Sprache des Landes NRW
Georgische Übersetzungen und Georgisch Dolmetschen bei Georgisch.com - Irma Berscheid-Kimeridze
Georgische Übersetzungen und Georgisch Dolmetschen bei Georgisch.com - Irma Berscheid-Kimeridze