Georgien Nachrichten
November 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 
 
 

Familie von Emsar Kwiziani nach Georgien zurückgekehrt

[29.10.2012] Die Familie von Emsar Kwiziani ist nach Georgien zurückgekehrt. Seine Ehefrau, Tetnuld Ansiani, sagte dazu, sie hoffe, dass die neue Regierung in Georgien den Fall ihres Mannes untersuchen werde und ihr Mann nach Georgien zurückkehren könne.
» zur ganzen Nachricht

Große Zukunft: Schaschkin hat Georgien verlassen

[27.10.2012] Der frühere Bildungsminister der Regierung Saakaschwili, Schaschkin, hat per Facebook bestätigt, dass er Georgien verlassen hat. Schaschkin hatte sich mit seinem Vorgehen gegen nicht treu zur Regierung Saakaschwili stehender Angestellter seiner Behörde einen Namen gemacht. Zuvor war er Minister für Strafvollzug, nach der Änderung seiner Zuständigkeit von Häftlingen zu Schülern ließ er Wachdienste in die Schulen in Georgien einmarschieren. Präsident Saakaschwili hatte Schaschkin eine große Zukunft in Georgien versprochen.
» zur ganzen Nachricht

Giorgi Shwania sieht Regierung Saakaschwili als verantwortlich für Tod seines Bruders

[26.10.2012] In Georgien hat sich in den vergangenen Tagen ein Machtwechsel vollzogen. Damit einher kochen auch Fälle aus der Zeit der Regierung Saakaschwili wieder an die Oberfläche. Einer von diesen ist der Tod des früheren Premierministers Surab Shwania.
» zur ganzen Nachricht

Polizisten kehren an Arbeitsplätze zurück

[12.10.2012] Am Donnerstag sollten rund 700 Polizisten von der Stadtverwaltung in Tbilisi dazu genötigt werden, Mitarbeiter eines neuen Sicherheitsdienstes der Verwaltung zu werden. Ein entsprechendes Dekret hatte der Bürgermeister Ugulawa unterzeichnet. Als sich die Polizisten weigerten, sich Ugulawa unterzuordnen, wurden sie entlassen. Mehrere von ihnen begaben sich darauf hin zum Büro des Oppositionsbündnisses Georgischer Traum.
» zur ganzen Nachricht

Polizisten wollen nicht in Ugulawa Dienst arbeiten: 700 Entlassungen

[11.10.2012] Die Stadtverwaltung Tbilisi hat dafür gesorgt, dass rund 700 Polizisten entlassen worden sind. Dies berichtete die georgische Nachrichtenagentur Interpressnews am Donnerstag.
» zur ganzen Nachricht

Einer der Autoren der Foltervideos wieder frei

[11.10.2012] Davit Akobia, einer der Autoren des Foltervideos, das vor rund vier Wochen die Haftanstalten der Regierung Saakaschwili in die internationalen Schlagzeilen brachte, ist aus der Haft freigelassen worden. Dies teilte Dshaba Dshishkariani von der Partei „Freies Georgien“ mit.
» zur ganzen Nachricht

Schwiegervater von designierten Innenminister aus Haft entlassen

[10.10.2012] Tamas Tamasaschwili, Schwiegervater des designierten Innenministers Irakli Gharibaschwili, ist am Mittwoch aus der Haft entlassen worden. Er beteuerte, dass er unschuldig im Gefängnis gesessen habe. Tamasaschwili wegen angeblichen Waffenbesitzes verhaftet worden und saß seit dem 11. Oktober des vergangenen Jahres in Haft.
» zur ganzen Nachricht

Burdshaliani stellt klar: Verschwinden ist Urlaub, Österreich statt Deutschland

[10.10.2012] Nachdem der bisherige Justizminister der Regierung Saakaschwili, Adeischwili, in Frankfurt gesichtet worden sein soll, nachdem er im Verdacht stand, nach dem Wahlsieg des Oppositionsbündnisses Georgischer Traum Georgien quasi über Nacht verlassen zu haben, hat dessen Stellvertreterin nun in gewohnter Art die Wahrheit verkündet. Die stellvertretende Justizministerin der Regierung Saakaschwili, Burdshaliani, verkündete, dass sie Adeischwili in Urlaub befinde.
» zur ganzen Nachricht

Ugulawa richtet eigenen Sicherheitsdienst ein

[10.10.2012] Die Stadtverwaltung Tbilisi hat einen eigenen Sicherheitsdienst eingerichtet. Ein entsprechendes Dekret hat der Bürgermeister von Tbilsi, Ugulawa, unterzeichnet.
» zur ganzen Nachricht

Früherer Justizminister aus Georgien in Frankfurt gesichtet

[10.10.2012] Der frühere Justizminister der Regierung Saakaschwili in Georgien, Surab Adeischwili, steht seit mehreren Tagen im Verdacht, Georgien verlassen zu haben. Am Dienstag wurde berichtet, dass er sich in Österreich aufhalte. Am Mittwoch meldete die georgische Nachrichtenagentur Interpressnews nun, dass Adeischwili in Frankfurt gesichtet worden sei.
» zur ganzen Nachricht
Vorherige 10 Nächste 10
Innenpolitik
Außenpolitik
Panorama
Kultur
Medien
Meinung
Presseschau
Wirtschaft
Ermächtigte Übersetzerin für die georgische Sprache
Allgemein beeidigte Dolmetscherin für die georgische Sprache des Landes NRW
Georgische Übersetzungen und Georgisch Dolmetschen bei Georgisch.com - Irma Berscheid-Kimeridze
Georgische Übersetzungen und Georgisch Dolmetschen bei Georgisch.com - Irma Berscheid-Kimeridze