Georgien Nachrichten
Start ¦ Termine ¦ Links ¦ Fonts ¦ Reiseberichte ¦ Impressum ¦ Suche ¦ Kontakt ¦ AGB ¦ Übersicht: 7 Tage 14 Tage ¦ RSS
Georgien Nachrichten
Nachrichten als RSS-Feed abonnierenNeueste Meldungen:
» Die Niederrheingruppe und was sie mit Georgien zu tun hat (01:00)
» Iwanischwili reist nach Brüssel (09:00)
» Metro soll auch bestreikt werden (08:30)
» Unterschriftensammlung für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen (08:00)
» Kalandadse und Schamatawa von Gericht ihrer Ämter enthoben (19:18)
» Streik der Busfahrer in Tbilissi könnte in 5 Minuten zu Ende sein (14:00)
» Trotz Einzelzelle: Achalaia klagt über Haftbedingungen (13:00)
» 59 Häftlinge in Georgien entlassen (09:00)
» Saakaschwili belässt auf Kaution entlassenen Leiter des Generalstabs im Amt (19:15)
» 60 Gefangene in Georgien sollen freigelassen werden (16:00)
Georgien Nachrichten
Georgien Nachrichten
Lari, Dollar, EURO
Georgien Nachrichten
Georgien Nachrichten
Ermächtigte Übersetzerin für die georgische Sprache
Allgemein beeidigte Dolmetscherin für die georgische Sprache des Landes NRW
Uebersetzungen bei Georgisch.com
Georgien Nachrichten
Innenpolitik Außenpolitik Panorama Kultur Medien Meinung Wirtschaft

-> Zurück zur Übersicht Innenpolitik

Amnesty International besorgt über Verhöre nicht regierungstreuer Menschen in Georgien

Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International hat sich besorgt gezeigt über die weitreichende Einbestellung von Aktivisten und Unterstützern der Opposition in Georgien zu Befragungen hinsichtlich ihrer politischen Aktivitäten. Dieses könne negative Auswirkungen auf die Befragten haben. Zudem bestehe das Risiko, dass durch die Befragungen die Rechte auf freie Meinungsäußerung und Versammlungsfreiheit beschnitten werden.

Die Kontrollkammer zur Parteienfinanzierung der Regierung Saakaschwili in Georgien hatte in der vergangenen Woche zahlreiche nicht regierungstreue Bürger zu Befragungen einbestellt. Diese wurden stundenlang verhört. Als Erfolg konnte die Kontrollkammer der Regierung Saakaschwili bereits eine hohe Strafzahlung gegen nicht regierungstreue Unternehmen verhängen. Die Befragungen durch diese Behörde der Regierung Saakaschwili wurden von nicht regierungstreuen Juristen als demütigend für die Betroffenen bezeichnet. Physische Folter, wie es sie in zahlreichen Fällen bei der gewaltsamen Niederschlagung der Demonstration vor dem 26. Mai 2011 gegen die Regierung Saakaschwili gab, soll es bislang noch nicht gegeben haben. Allerdings denkt die Regierung Saakaschwili daran, die Behörde mit einem neuen Namen zu versehen, nachdem der US-Botschafter auch von „Besorgnis“ über das erneute Vorgehen der Regierung Saakaschwili gegen nicht regierungstreue Menschen und Unternehmen gesprochen hatte.

Amnesty International teilte nun mit, dass die Organisation mehrfache Berichte erhalten habe, dass die Verhöre in einer aggressiven Art mit massiver Präsenz von Polizei durchgeführt werden. Zudem werden Opfer durchsucht und zu ihren politischen Einstellung und Aktivitäten befragt. Auch werde den Opfern ein Rechtsbeistand verweigert.

Lesen Sie weiter: ---> Bericht von Amnesty International



Civil Georgia, 19.03.2012

Print Diesen Artikel in Druckansicht öffnen

Wir haben 12 ähnliche Artikel gefunden:
US-Botschafter sieht mangelndes Vertrauen in Kontrollkammer in Georgien (16.03.2012)
Kontrollkammer ist zu Staatsanwaltschaft geworden (15.03.2012)
Kontrollkammer verhängt millionenschwere Strafzahlung wegen Spende an Georgischer Traum (15.03.2012)
Kontrollkammer: Entscheidungsschlacht, Terror, Missbrauch und Bedrohung (14.03.2012)
Neue Strafzahlung gegen nicht regierungstreue Bank in Georgien (13.03.2012)
Georgischer Traum: Kontrollkammer übt Terror aus (12.03.2012)
Ein weiteres Opfer Saakaschwilis gewaltsamer Ideologie (05.03.2012)
600.000 Lari Strafe gegen Bürgerbewegung in Georgien (28.02.2012)
Bereit für den Bürgerkrieg (30.01.2012)
Frühere Staatsanwältin kann Vermögen von Parteien in Georgien einziehen (20.01.2012)
Staatsanwältin wird Finanzierung der Parteien in Georgien kontrollieren (05.01.2012)
Nationale Bewegung in Georgien von Russland finanziert? (23.12.2011)



Mehr aus dem Ressort Innenpolitik:
Unterschriftensammlung für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen (12.11.)
Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen (09.11.)
Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament (07.11.)
Auch Bokeria fordert Freilassung (07.11.)
Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein (07.11.)
Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet (07.11.)
Iwanischwili erhält 79.710.021,60 Lari zurück (06.11.)
Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien (06.11.)
Batscho scheint wieder in Georgien zu sein (06.11.)
Neubau von Parlament in Georgien könnte für Bildungszwecke genutzt werden (06.11.)

[nach oben]
Termine:
Heute haben wir leider keine Termine für Sie.
 
Georgien Nachrichten
Georgien Nachrichten Georgien Nachrichten Georgien Nachrichten Georgien Nachrichten Georgien Nachrichten
Georgien Nachrichten   Georgien Nachrichten Ladezeit: 0.1 Sekunden.
Letztes update der Seite: 26. September 2012
[GeorgienSeite] [Georgien-Shop] [Georgisch.com] [Georgische Übersetzungen] [ThomWeb]
Georgien Nachrichten
Georgien Nachrichten